Tune in. Webt Euch ein. Sinnt Euch ein. Spinnt Euch ein. meet MIMOSA verwandelt sich in ein Labor für Community-Forschung. 12 Spieler*innen verschiedener Generationen untersuchen die Gemeinschaft von Menschen & Bäumen. Eine Performance. Ortsspezifisch. Sinnlich. Interaktiv. Inklusiv.

„Ein Mehrgenerationenprojekt inspiriert vom Sozialleben der Bäume und der Ubuntu–Philosophie“

Bäume sind Gemeinschafts-Wesen. Menschen auch. Bäume haben verflochtene Wurzeln. Menschen auch. Bäume sprechen mit und sorgen für einander. Wenn ich ein Baum wäre… Birke, Buche, oder Walnuss… in welche Richtung würde ich wachsen und mit wem würde ich mir das Wasser teilen? Wenn ich unter dem Blätterdach liege – wie verändert sich meine Welt? Ist die Gesellschaft der Zukunft ein Wald? Mit spürendem Gehen, Gesang, Geschichten, Stethoskop und Bewegung erforschen wir unsere Beziehung zu Bäumen & Menschen.


TERMINE

Sa 15.9.2018 um 11:00
Sa 15.9.2018 um 14:00
So 16.9.2018 um 14:00
Sa 22.9.2018 um 11:00
Sa 22.9.2018 um 14:00
Dauer: 30 Minuten


SPIELORT

Münsinger Park
vor Rathaus Spandau / Nähe Eisdiele
Eintritt frei

KÜNSTLERISCHE LEITUNG Laura Werres und Eva Isolde Balzer (meet MIMOSA) DRAMATURGISCHE MITARBEIT Emma Henrici SPIELER*INNEN Marielle Folerzinski, Sabine Scholz, Iliyan Iliev, Jussi Reimann, Nora Haakh, Sarah Rohde, Cindy Quach, Anil Merickan, Emma Henrici, Angelika Hülsse DANKE AN Cheyenne Kleinke, Maria von Heyden, Sabine/Sangha Kreuzberg und die JGW Spandau PRODUKTION im Rahmen des Festivals Verlorene Illusionen

GEFÖRDERT DURCH