KUNST-EINSATZ-WAGEN

/// Mobile Performance zum Mitwirken /// In Kollaboration mit der UdK-Berlin


In Kollaboration mit der jtw und der Universität der Künste Berlin (UdK) haben die bildenden Künstler Marcos García Pérez und Moritz Gramming in der jugendtheaterwerkstatt den Rezeptwagen gebaut. Eine mobile Kunst-Werkstatt, die unterschiedlichste Personen zusammenbringt und aus einer künstlerischen Perspektive soziale, politische und ökologische Initiativen in Spandau und in Berlin unterstützt.


Am 19.5. fährt der mobile Wagen bei der Glänzenden Demo von Die Vielen mit und setzt bei der bundesweiten Demonstration ein Zeichen für die Kunstfreiheit.

Am 17.8. verwandelt sich der Rezeptwagen zur Bühne für die Demokratie. Anlässlich des Todestags von Rudolf Heß versuchen Nazis dem Tod von Hitlers Stellvertreter zu gedenken. Mit einem Fest der Demokratie besetzen Spandauer Initiativen den „Hesslichen Tag“.

Zu Beginn der Ernte- und Einmachzeit macht der Rezeptwagen am 18.8. halt in den Prinzessinnengärten in Kreuzberg (auf einer jahrzehntelang brachliegenden Fläche werden gemeinschaftlich über 500 Gemüse- und Kräutersorten angebaut). Moritz und Marcos gehen der gesellschaftlich ambivalenten Frage der Konservierung nach.

Am 14.9. ist der Rezeptwagen wieder in Spandau – beim jährlichen Stadtteilfest vor dem Klubhaus im Falkenhagener Feld + Am 20.9. bei den Feierlichkeiten zu „100 Jahre VHS“ in der Altstadt.


 

LEITUNG
Marcos García Pérez und Moritz Gramming

PRODUKTION
jtw spandau & UdK-Berlin

FÖRDERUNG
Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, VHS und im Programm Soziale Stadt / Quartiersfonds

TERMINE /// 2018
Sa 24.3. um 17 Uhr

SPIELORT
jtw spandau