Spandauer Hoffnungen

S

Sommerferien-Angebote

ZUM THEMA HOFFNUNGEN

FERIENWOCHEN
1. Woche: ab Mo 28.6.2021
2. Woche: ab Mo 5.7.2021
3. Woche: ab Mo 12.7.2021
4. Woche: ab Mo 19.7.2021

ALTER
10+

TEILNAHME & ESSEN
Frei / Anmeldung

ORT
jtw

TERMINE
1. Woche: ab Mo 28.6.2021
2. Woche: ab Mo 5.7.2021
3. Woche: ab Mo 12.7.2021
4. Woche: ab Mo 19.7.2021

ALTER
10+

TEILNAHME & ESSEN
Frei / Anmeldung

ORT
jtw

“Hoffnung ist nicht Optimismus, sie ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat – ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.”

VACLAV HAVEL

Dramatiker & Politiker

Sommer, Sonne, Spandauer Hoffnungen: In 4 Ferienwochen könnt ihr das Thema Hoffnung in unterschiedlichen Angeboten erforschen und euer Publikum hoffnungsvoll stimmen. Kostenlos für Kinder und Jugendliche inkl. Verpflegung (mehr Infos zu den Angeboten folgend):

 

1. WOCHE Mo 28.6.2021

MUSIK ab 10 Jahre mit David
MUSIK ab 15 Jahre mit Andreas
THEATER ab 15 Jahre mit Cécilia
KOSTÜMBILD ab 12 Jahre mit Katharina
BAUEN ab 10 Jahre mit Julia & Qasem
FILM ab 14 Jahre mit Patryk
+
PRÄSENTATION am Freitag ab 16:00 im Garten


 

2. WOCHE Mo 5.7.2021

SCHRIFTKUNST ab 10 Jahre mit Jingyun
GARTENKUNST ab 10 Jahre mit Marcos
FILM ab 12 Jahre mit Patryk (ausgebucht!)
FILM ab 16 Jahre mit Yannick
BAUEN ab 10 Jahre mit Nicola & Qasem
THEATER ab 15 Jahre mit Chiyedza (ausgebucht!)
+
AUSSTELLUNG am Freitag ab 16:00 im Garten


 

3. WOCHE Mo 12.7.2021

THEATER ab 16 Jahre mit Jonas
SCHRIFTKUNST ab 10 Jahre mit Jingyun
MUSIK ab 14 Jahre mit Chandra (ausgebucht!)
FILM ab 12 Jahre mit Patryk (ausgebucht!)
FILM ab 16 Jahre mit Yannick (ausgebucht!)


 

4. WOCHE Mo 19.7.2021

TANZTHEATER ab 10 Jahre mit Nora
MASKENKUNST ab 10 Jahre mit Till
TANZ
ab 13 Jahre mit Alejandra
MUSIK ab 14 Jahre mit Chandra
BAUEN ab 14 Jahre mit Qasem & Nicola
THEATER ab 10 Jahre mit Morteza (ausgebucht!)
FILM ab 12 Jahre mit Yannick & Patryk (ausgebucht!)
MUSIK ab 10 Jahre mit David (ausgebucht!)

VIDEOS

VOLLER HOFFNUNG

MUSIK mit David
Gemeinsam Musik machen, schafft Hoffnung auf ein erfülltes Zusammenleben. Wir arbeiten musikalisch in einer kleinen Gruppe (bis zu 6 Teilnehmer:innen) zu verschiedenen Aspekten von “Hoffnung” mit Instrumenten, wie z.B. Klavier, Keyboard, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Trommeln, Xylophon usw. Du brauchst keine Vorkenntnisse. Wenn du allerdings schon ein Instrument spielst, kannst du es gerne mitbringen. Wenn nicht, gibt es vor Ort genug Instrumente, die du ausprobieren kannst. Am Ende gibt es eine Aufführung. Leider können wir wegen der Corona-Bestimmungen dieses mal nicht mit Gesang arbeiten.

/ / / / / /

MUSIK mit Andreas
Was bedeutet Hoffnung für dich und wie kann Sie musikalisch übersetzt werden?
Das Ziel ist eine Performance, die eine vielfältige Interpretation der Hoffnung darstellt. Wir entwickeln einen eigenen Song, dabei stehen Instrumente und die Arbeit mit dem eigenen Körper im Fokus.

/ / / / / /

THEATER mit Cecilia
In welchen Situationen fühlen wir Hoffnung heutzutage? Was hat Hoffnung mit uns zu tun? Und Hoffnungslosigkeit? Können wir über Hoffnung lachen, oder weinen? Das kannst Du mit deinem Körper und deiner Stimme theatralisch erforschen.

/ / / / / /

THEATER mit Jonas
In einem dreitägigen Workshop erforschen wir mit Methoden des Theaters den Kern der „Hoffnung”. Wir betrachten dabei eure Perspektiven auf “Das was kommt“ und spielen mit verschiedenen Ebenen der Verantwortung. Die Zukunft in unserer Hand!


/ / / / / /

FILM mit Patryk
Film- & Serienquiz: Du wolltest schon immer mal Spider-Man sein oder eine von den Gilmore Girls? Wir drehen ikonische und bekannte Szenen aus Filmen und Serien nach (bei der Umsetzung der Schauplätze ist Kreativität gefragt). Dabei vertauschen wir die Rollen: Wie wirkt eine Szene, wenn Frauen den Part der Männer übernehmen (und umgekehrt)? Bei unserer Auswahl schauen wir uns auch an, ob die Filme & Serien den Bechdel-Test bestehen würden (wird als einfaches statistisches Hilfsmittel verwendet, um auf Geschlechterklischees in Spielfilmen hinzuweisen, indem geprüft wird, ob eigenständige weibliche Figuren vorkommen). Der Test besteht aus drei einfachen Fragen: (A) Gibt es mindestens zwei Frauenrollen? (B) Sprechen sie miteinander? (C) Unterhalten sie sich über etwas anderes als einen Mann?

/ / / / / /

FILM mit Yannick & Lea
Von der ersten Idee bis zum fertigen Film: Wir entwickeln und realisieren gemeinsam einen Kurzfilm.

/ / / / / /

GARTENKUNST mit Marcos
Im “Museum der Amulette” werden Glücksbringer für den Spandauern Forst gesammelt und angefertigt. Jedes der Amulette hilft den Bäumen ein kreatives Leben zu führen. Gemeinsam werden wir ein Museum im Garten der jtw gestalten.


/ / / / / /

MASKENKUNST mit Till
Mit Pappmaché, Gips und ganz viel Farbe kreieren wir uns Power-Masken. Von deinem Krafttier bis zu WonderWoman… Alles ist möglich!

/ / / / / /

SCHRIFTKUNST mit Jingyun
Schreiben. Kalligrafie. Malen. Basteln. Wir schaffen zusammen Collagen und Objekte, wie es dir gefällt.

/ / / / / /

KOSTÜMBILD mit Katharina
Liebe junge Menschen und Kunstinteressierte! Wir werden im Atelier „Kostümbild“ gemeinsam entwerfen üben, zeichnen, Entwurfsmodelle in kleineren Formaten herstellen, aber uns auch gemeinsam an größere Prototypen herantasten. Es wird gemalt, geklebt, genäht und vieles andere! Bringt einfach Lust und Freude mit! Wer schon ein eigenes kleines Nähkästchen besitzt, darf es ruhig mitbringen! Manchmal liebt man sein eigenes Werkzeug über alles.


/ / / / / /

TANZTHEATER mit Nora
Woher kommt die Hoffnung, und steckt sie vielleicht schon von Anfang an in jedem von uns drin? Hinter dem Ohr, im kleinen Zeh? Wie fühlt sich Hoffnung im Körper an? Wie bewegt sie uns? Gemeinsam erforschen und erfinden wir einen Tanz, der Hoffnung ruft und feiert.

/ / / / / /

TANZ mit Alejandra
In Form von Tanz versuchen wir, die Natur, den Ursprung und das Ende der Hoffnung mit unseren Körpern darzustellen. Willkommen sind alle ab 13 Jahren, mit oder ohne Tanzerfahrung. Mit experimentellem Tanz bauen wir gemeinsam eine kleine Präsentation, die wir am Ende der Woche aufführen werden.


BEGRENZTE PLÄTZE wegen Corona, daher in kleinen Gruppen, viel im Freien, mit viel Abstand, viel Händewaschen und mit regelmäßigen Schnelltests. Die Angebotsplätze sind zu eurem Schutz begrenzt.

NUR MIT ANMELDUNG damit die genehmigten Gruppengrößen eingehalten werden. Meldet euch mit Namen & Alter unter post@jtw-spandau.de an oder ruft direkt Kristina an 0176 50 63 84 80.

KOSTENLOS inklusive Frühstück, Mittagessen & Snacks. Das Essen wird im Garten am Esstisch der jeweiligen Gruppe serviert.

ZEITEN Täglich ab 9:30 öffnet das Haus. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr erwarten euch die Workshopangebote. Einige Gruppen enden bereits am Fr, andere dauern nur 2 Tage. 

Die Spandauer Hoffnungen werden gefördert von

SPIELPLAN


@jtwspandau