Fr 13.3.-So 19.4.

KEIN ÖFFENTLICHER BETRIEB


Um die dynamische Verbreitung des CORONAVIRUS zu hemmen, finden in der jtw ab sofort und voraussichtlich bis zum 19.April KEINE ÖFFENTLICHEN VERANSTALTUNGEN, keine Kurse, keine Proben, keine Gruppen, keine Workshops und keine Schulprojekte statt. Das Haus ist für den öffentlichen Betrieb geschlossen.

SOMMERFERIEN

FÜR 10-18+ | mit Präsentationen

In den ersten beiden Sommerferien-Wochen bieten wir Jugendlichen zwischen 10-18 Jahren Angebote für Musik, Theater, Tanz, Film & Fotografie, Bühnenbild & Kostüm, Technik sowie Kochkunst. Dabei ergründen wir das Glück: Alle Menschen wollen glücklich sein! Doch wie klingt Glück? Und was ist Glück für andere Kulturen? An den Freitagen laden wir auch Familien & Freund*innen zu unseren Sommerfesten mit öffentlichen Präsentationen ein. Bei einer glücklichen Förderentscheidung sind alle Workshops & Angebote ab Mai hier zu finden. Wie immer alles inklusive und kostenlos.


Titel SOMMER-CAMPUS / SPANDAUER GLÜCKSSPIELE Organisation Julia Schreiner 1. Woche Mo 29.6 – Fr 3.7.2020 2. Woche Mo 6. – Fr 10.7.2020 Täglich 11-17 Uhr + Freitags Präsentationen ab 17 Uhr Teilnahme Kostenlos Weitere Infos ab Mai 2020 Das Projekt kann nur bei einer positiven Förderentscheidung stattfinden

THEATER

FÜR 14+ | mit Aufführung

Im Sommer 2020 inszeniert Carlos Manuel den Roman DER HERR DER KRÄHEN von Ngugi wa Thiong’o mit dem jtw-Ensemble und 2 jungen Gastdarsteller*innen aus Brasilien. Probenstart ist im Mai – vorher finden die Dramaturgie-Wochenenden statt. Dazu eingeladen sind alle, die später mit auf der Bühne stehen wollen, als auch diejenigen, die sich „nur“ für den Prozess der Dramaturgisierung interessieren.

Ausgangspunkt des Romans ist das Bauvorhaben „Marching to Heaven“, ein Turmbau zu Babel, das dem Herrscher Weltgeltung verschaffen soll. Vor dem Büro des Baukomitees bilden sich zwei endlose Warteschlangen – eine aus denjenigen, die Umschläge voller Bargeld zurücklassen und eine, die sich aus Arbeitslosen speist. Diese Menschenschlangen entwickeln sich zu einer Epidemie…


Titel DER HERR DER KRÄHEN Regie CARLOS MANUEL Vorstellung & Planung des Projekts So 15.12.2019 um 16:00 Dramaturgie-Workshops 1.2.-26.4.2020 + Textverteilung So 10.5. + Besetzung 22.-24.5. + Proben ab 25.5. (mit mehrwöchigen Pausen) Premiere September 2020 FÖRDERUNG Hauptstadtkulturfonds und Goethe-Institut

AUSSTELLUNG

FÜR 16+ | mit Präsentation

GESUCHT! Für die begleitende Sammelausstellung zum kommenden Stück Der Herr der Krähen (Regie: Carlos Manuel) suchen wir Ausstellungsmacher*innen die ihre ersten Werke in der jtw präsentieren möchten. Für alle ab 16 Jahren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Talent ist Interesse. Wir experimentieren gemeinsam und einsam mit Texten, Zeichnungen, Fotos, Illustrationen und Collagen, fotografieren im jtw-Fotostudio, besprechen unsere Motive und entwickeln zusammen die Ausstellung. Treffen nach Absprache // Ausstellung Sept 2020


Titel DER UNTERGRUND DER OBERFLÄCHE Organisation PATRYK WITT Teilnahme Kostenlos

IMPROTHEATER

FÜR 16-99 | ohne Aufführung

Spaß, Schnelligkeit, Lockerheit werden trainiert. Theater als immerwährende Improvisation. Für alle ab 16, auch für Erwachsene! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Zeit: Dienstags 18:30 – 21:00

TROMMELN & PERCUSSION

FÜR 16-99 | ohne Aufführung

Über den Rhythmus zur Musik: Mit Darabuka, Rahmentrommel, Djembe, Conga und mehr erarbeiten wir mehrere Stücke. Für alle ab 16, auch für Erwachsene! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Zeit: Donnerstags 18:00 – 21:00 Leitung: DAVID BECK

TONSTUDIO

FÜR 13+ | ohne Aufführung

Wir nehmen eure Songs auf. Ein Tag im Tonstudio ist für euch kostenlos. Jede weitere Stunde mit unserem Tontechniker kostet euch eine Stunde Arbeit für die Aufrechterhaltung des Hauses, z.B. Rasenmähen oder Staubsaugen. Für Oberschüler ab 13 Jahren. Zeit: Nach individueller Vereinbarung, auch am Wochenende | Leitung: ANDREW SCHWEIZER

KÜNSTLER*INNEN GESUCHT

Jeder kann bei uns mitmachen, mitgestalten, Projekte realisieren und unsere Unterstützung fordern! In unserer Reihe JUNGE REGISSEUR*INNEN unterstützen wir nicht nur Theatermacher*innen, sondern grundsätzlich alle jungen Menschen, die ihre ersten eigenen Produktionen realisieren. Das können auch Fotoausstellungen, Filme, Lesungen, CD-Aufnahmen, Konzerte oder sonstige Veranstaltungen oder künstlerische Werke sein. Wir helfen da, wo Hilfe benötigt wird, sei es bei der Öffentlichkeitsarbeit, der Dramaturgie, oder der Zusammenarbeit mit anderen jungen jtw-Künstler*innen. Dabei war und bleibt der Leitgedanke aller Aktivitäten in der jtw: JEDE*R kann ALLE Angebote auch ohne Geld wahrnehmen!

Wir laden auch etablierte Freie Gruppen und Künstler*innen ein, ihre Werke in der jtw zu zeigen; In Schulprojektwochen mit Jugendlichen zu arbeiten; Oder die geografische Stadtrandlage abseits des Mainstreams zu nutzen, um neue Kunst- und Ausdrucksformen auszuprobieren.

PRODUZENT*INNEN GESUCHT

Die jtw wächst. Von Jahr zu Jahr werden zunehmend mehr Produktionen realisiert. Neben kleinen und großen Projekten, richten wir auch jährlich wiederkehrende BarCamps und Festivals aus. Diese bieten eine gute Möglichkeit, um Einblicke und erste praktische Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen der Veranstaltungsorganisation zu sammeln. Daher suchen wir junge Menschen, die sich für Organisation, Abrechnung, Antragstellung, Konzeption und/oder Produktionsleitung interessieren. Gerne könnt ihr auch mit eigenen Projektideen zu uns kommen und sie in der jtw verwirklichen.