DIE WAHRE GESCHICHTE

TEXTAUSGABE & BESETZUNGSWOCHENENDE

Carlos Manuel inszeniert in diesem Sommer, in einem generationsübergreifenden Theaterprojekt, eine große chinesische Oper: Mit einem angolanischen Bühnenbildner und nach Textvorlagen von Mo Yan und zwei Kurzgeschichten von Lu Xun. Die beiden chinesischen Schriftsteller haben sich in ihren Werken mit überkommenen Machtstrukturen und Korruption befasst – und beide haben Korruption und Kapital mit Kannibalismus zusammengebracht…

Eine Produktion mit prächtigen Kostümen, viel Musik und gutem Essen! Hierzu laden wir ALLE sehr herzlich ein: Textausgabe am 12. Mai um 16:00 / Besetzungswochenende am 25. und 26. Mai ab 14:00.


Titel DIE WAHRE GESCHICHTE – eine Sonderermittlung Proben vom 27.5.bis 30.6. & 29.7. bis 29.8. Premiere 30. August 2019 + Sa 31.8./ Mo 2.9. / Fr 6.9 / Sa 7.9. / So 8.9. / Sa 14.9. / So 15.9. / Sa 21.9. / So 22.9.  Regie CARLOS MANUEL Bühnenbild JOAO ANA  Kostüme VERENA HAY Dramaturgie & Produktionsleitung JULIA SCHREINER Förderung HAUPTSTADTKULTURFONDS

IDEEN & PERFORMER:INNEN GESUCHT!

SLAM-FRIDAY FOR FUTURE

Im Rahmen der aktuellen Fridays For Future-Proteste suchen wir nach konkreten real-utopischen Ideen für eine bessere, gesündere und gerechtere Welt. Und nach Menschen, die diese vorstellen. Ihr könnt eigene und/ oder fremde Ideen vorstellen, die jede*r mal gehört haben sollte. Die kleinen und großen Vorschläge können sich auf den privaten Raum, die Schule, die Arbeit, die jtw, auf Berlin oder auf die ganze Welt beziehen.


Alle Ideen werden am 31. Mai in der Freitags-Bar „Slam Friday For Future“ vorgestellt | Du hast eine Idee, willst sie aber nicht vorstellen? Oder umgekehrt? Melde dich mit Ideen und/ oder als Performer*in bei Patryk Witt: witt@jtw-spandau.de

POET:INNEN GESUCHT!

für Auftritte in der Freitags-Bar

Wir suchen performative Wort-Beiträge für die Freitags-Bar. Am 21.6. kannst Du mit poetischen, wissenschaftlichen, philosophischen oder witzigen Texten auftreten. Bühnenneulinge sind willkommen! Eine Publikumsabstimmung (wie bei Slams) findet nicht statt.


21.6. in der Freitags-Bar „Wort-Art“ | Anmeldungen bei Patryk Witt: witt@jtw-spandau.de

SOMMER-CAMPUS

FERIENWORKSHOPS MIT PRÄSENTATIONEN

Auch in diesem Jahr laden wir euch herzlich zu Beginn der Sommerferien zu zwei Wochen Sommer-Campus ein. Verbringt die Wochen vom 24. Juni bis zum 5. Juli mit unterschiedlichsten Künstler*innen in Theater-, Musik-, Tanz-, Foto- und Filmworkshops. Dieses Jahr forschen wir zum Thema Sprache: Neue Sprachen, Fremdsprachen, Körpersprachen und Sprachlosigkeit. Wie können andere Sprachen unsere Sicht auf die Welt ändern? Sprache ist nicht neutral. Sie dient der Kommunikation mit anderen oder auch zum Machterhalt. Unterscheidet sich weibliche und männliche Sprache? Kann ich ohne Sprache sprechen? Reicht die gesprochene Sprache zum Ausdruck aller Emotionen? Wie kann ich mich mit Menschen verständigen, die meine Sprache(n) nicht sprechen? Wie sprechen Tiere miteinander und wie kommunizieren Bäume? Und was macht uns sprachlos?

Zum Abschluss der Wochen, jeweils an den Freitagen, laden wir Euch zu unseren Sommerfesten mit Buffet, Musik und den öffentlichen Präsentationen der Forschungsergebnisse ein.


1. WOCHE Mo 24.- Fr 28.6. +  2. WOCHE Mo 1.- Fr 5.7.  TEILNAHME kostenlos WORKSHOPS ab Juni unter jtw-spandau.de/sommer-campus-2019  Organisation HARTMUT SCHAFFRIN & JULIA SCHREINER

PODCAST

FÜR 50+ | MIT VERÖFFENTLICHUNG

Die Zeitmaschine steht ab sofort allen musikinteressierten und erzählfreudigen Menschen ab 50++ offen! In diesem generationsübergreifenden Podcastprojekt reisen die Gäste in ein Jahr ihrer Vergangenheit zurück und berichtet bei Kaffee und Kuchen aus ihrem Leben und von der dazugehörigen Musik. Welche Musik war zu dieser Zeit angesagt? Welche Interpret:innen wurden gehört und welche Songs verbinden die Gäste mit besonderen Ereignissen? Wir wollen uns diese Musik gemeinsam anhören und so einen Podcast (eine Art zeitversetzte Radiosendung) entstehen lassen, welcher später im Internet veröffentlicht werden soll. Mitgebrachte Schallplatten können ebenso eingespielt werden wie Kassetten und digitale Musik, etwa auf einem USB-Stick. Titel die nicht mitgebracht werden können, finden wir im Internet.


Titel ERZÄHL’S DEINER OMA Zeit Nach Absprache, auch am Wochenende Von und mit NICO WIEK Kontakt studio@jtw-spandau.de oder 030 375 87 623

TANZ-THEATER-MUSIK

FÜR 9+ | mit Aufführung

Nach der Premiere unserer Jahres-Kinderproduktion „DAS IST SO.„, werden die Gruppen wieder für neue Teilnehmer*innen geöffnet. Ab Januar 2019 können Grundschulkinder in die offenen Gruppen Theater, Tanz und Musik reinschnuppern und zu eigenen Themen arbeiten. Nach den Osterferien beginnen die Proben zur neuen großen Kinderproduktion, die im Dezember 2019 Premiere haben wird.


Tanz SABINA FERENC Theater ALEXANDER KUEN Musik DAVID BECK & CHANDRA BERNS Proben AB 11.01.2019, IMMER FREITAGS 14:30 – 16:30 Förderung „Jugend ins Zentrum“ der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

THEATER

FÜR 15+ | mit Aufführung

Wer hat welche Rechte? Hilft das Grundgesetz? Wo gelten Menschenrechte? Gibt es einen Kampf zwischen Arm und Reich? Sind Grenzen zwischen den Schichten überwindbar? Nach der Recherche in Spandauer Stadtteilen entwickeln wir eine dokumentarische Theateraufführung, die auch das Publikum direkt anspricht und nach seiner Haltung befragt.


Titel EIN MÖGLICHER WEG INS MORGEN Regie PEGGY KLINKERT Proben DONNERSTAGS 17:00 – 20:00 Premiere MAI 2019 Förderung Kultur macht Stark

IMPROTHEATER

FÜR 16-99 | ohne Aufführung

Spaß, Schnelligkeit, Lockerheit werden trainiert. Theater als immerwährende Improvisation. Für alle ab 16, auch für Erwachsene! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Zeit: Dienstags 18:30 – 21:00 Leitung: SIMONA THEOHAROVA & NICO WIEK

MUSIK & THEATER

FÜR 13+ | ohne Aufführung

Für Oberschüler ab 13 Jahren (Anfänger), geeignet auch für Neu-Berliner*innen ohne gute Deutschkenntnisse | Zeit: Donnerstags 16:00 – 18:00 | Theaterleitung: CECILIA COULON | Musikleitung: DAVID BECK

MUSIK & THEATER

FÜR 13+ | ohne Aufführung

Für Oberschüler ab 13 Jahren (Anfänger), geeignet auch für Neu-Berliner*innen ohne gute Deutschkenntnisse | Zeit: Dienstags 16:30 – 18:30 | OHNE AUFFÜHRUNG | Theaterleitung: CECILIA COULON | Musikleitung: FLORIAN HUWE

TROMMELN & PERCUSSION

FÜR 16-99 | ohne Aufführung

Über den Rhythmus zur Musik: Mit Darabuka, Rahmentrommel, Djembe, Conga und mehr erarbeiten wir mehrere Stücke. Für alle ab 16, auch für Erwachsene! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Zeit: Donnerstags 18:30 – 21:00 Leitung: DAVID BECK

URBAN DANCE

FÜR 13+ | ohne Aufführung

Für Einsteiger*innen in die Urban Dances gibt es die wichtigsten Grundlagen und Hintergründe. Ob Hiphop, Funk, Electro oder DubStep. Hier läuft alles, was flowed.“ Für Anfänger*innen ab 13 | Zeit: Dienstags 17:30-18:30 | Leitung: CITYFUNK

URBAN DANCE

FÜR 15+ | ohne Aufführung

Der Fortgeschrittenen-Kurs ist ein reiner Popping und Funkstyle Kurs. Ob Hiphop, Funk, Electro oder DubStep. Hier läuft alles, was flowed.“ Für Fortgeschrittene ab 15 | Zeit: Dienstags 18:30 – 20:00 | Leitung: CITYFUNK

TONSTUDIO

FÜR 13+ | ohne Aufführung

Wir nehmen eure Songs auf. Ein Tag im Tonstudio ist für euch kostenlos. Jede weitere Stunde mit unserem Tontechniker kostet euch eine Stunde Arbeit für die Aufrechterhaltung des Hauses, z.B. Rasenmähen oder Staubsaugen. Für Oberschüler ab 13 Jahren. Zeit: Nach individueller Vereinbarung, auch am Wochenende | Leitung: ANDREW SCHWEIZER

KÜNSTLER*INNEN GESUCHT

Jeder kann bei uns mitmachen, mitgestalten, Projekte realisieren und unsere Unterstützung fordern! In unserer Reihe JUNGE REGISSEUR*INNEN unterstützen wir nicht nur Theatermacher*innen, sondern grundsätzlich alle jungen Menschen, die ihre ersten eigenen Produktionen realisieren. Das können auch Fotoausstellungen, Filme, Lesungen, CD-Aufnahmen, Konzerte oder sonstige Veranstaltungen oder künstlerische Werke sein. Wir helfen da, wo Hilfe benötigt wird, sei es bei der Öffentlichkeitsarbeit, der Dramaturgie, oder der Zusammenarbeit mit anderen jungen jtw-Künstler*innen. Dabei war und bleibt der Leitgedanke aller Aktivitäten in der jtw: JEDE*R kann ALLE Angebote auch ohne Geld wahrnehmen!

Wir laden auch etablierte Freie Gruppen und Künstler*innen ein, ihre Werke in der jtw zu zeigen; In Schulprojektwochen mit Jugendlichen zu arbeiten; Oder die geografische Stadtrandlage abseits des Mainstreams zu nutzen, um neue Kunst- und Ausdrucksformen auszuprobieren.

PRODUZENT*INNEN GESUCHT

Die jtw wächst. Von Jahr zu Jahr werden zunehmend mehr Produktionen realisiert. Neben kleinen und großen Projekten, richten wir auch jährlich wiederkehrende BarCamps und Festivals aus. Diese bieten eine gute Möglichkeit, um Einblicke und erste praktische Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen der Veranstaltungsorganisation zu sammeln. Daher suchen wir junge Menschen, die sich für Organisation, Abrechnung, Antragstellung, Konzeption und/oder Produktionsleitung interessieren. Gerne könnt ihr auch mit eigenen Projektideen zu uns kommen und sie in der jtw verwirklichen.