DIN

Theater nach eigenen Texten in der Reihe Junge Regisseur*innen

Ein Raum, in dem wir uns wie immer verhalten, uns nicht so verhalten, wie wir es sonst bei einer Inszenierung tun. Geschichten über uns, die Zuschauer, über den Ort „Haßloch“, über ein Stück Metall in Paris. Muster werden gemalt, Dinge eingerahmt, Dinge ausgeschlossen, ausgegrenzt, eine Ordnung gefunden, noch eine Ordnung gefunden, viele Ordnungen gefunden, die uns bekannt vorkommen werden, ohne das wir wissen, was sie am Ende bedeuten. Ein normaler Theaterabend. Aber was ist normal?

 

VORSTELLUNGEN
Sa 26.5.2018, 18:00
Sa 26.5.2018, 20:00
So 27.5.2018, 17:00
So 27.5.2018, 19:00

DAUER
60 Minuten

EINTRITT
Spende

ORT
jtw Spandau


IDEE, ENTWICKLUNG & REGIE
Till Ernecke + Ensemble

MIT
Linda Glanz
Martina-Malte Rathmann
Olivia Beck
Paul Stiehler
Sharon Peschke
Nico Wiek

PRODUKTION
jtw Spandau