Die Wahre Klimakonferenz

D

KONFERENZ

Unsere Theaterproduktion DIE WAHRE GESCHICHTE wird ergänzt mit einer Konferenz am 21.09. (14:00 – 18:00), zu der am Nachmittag Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Disziplinen ihre Thesen zum Raubbau an den zukünftigen Generationen darlegen:

KATARINA STJEPANDIC
Berliner Institut für empirische Migrations- und Integrationsforschung:

WER IST WIR?
Flüchtlinge fressen oder Migrationserfahrung für alle! / Es ist ok Menschen im Mittelmeer ertrinken zu lassen, aber verboten ist sie Tigern zum Fraß vorzuwerfen!? / Migration ist die Mutter der Menschheit, nicht die „Mutter aller Probleme“. / Was wäre, wenn wir alle eine solche Migrationserfahrung hätten?

+

DR. ILONA M. OTTO
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung:

FÜR EINE GLOBALE DEKARBONISIERUNG BIS 2050!
Sozio-ökonomische Klimafolgen und soziale Kippelemente / Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf unser Leben? / Was können wir tun, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens überhaupt (noch) zu erreichen? / Was erwartet uns in der Zukunft?: Ein Blick in die Glaskugel!

+

DR. SALAM SAID
u.a. Freie Universität Berlin:

SOZIALE UNGERECHTIGKEIT
Ein natürliches Phänomen oder eine Konsequenz des Neoliberalismus? / Warum gibt es soziale Ungerechtigkeit? Liegt es an der Globalisierung? / Ist die ungerechte Welt ein unvermeidliches Schicksal oder die Konsequenz einer grausamen, egoistischen Politik? Oder einfach die Folge einer unfairen Verteilung und einem Mangel an Ressourcen?

+

ANGELINA SCHÜLER
jugendtheaterwerkstatt Spandau & BarCamp #Klimawandel

WAS GEHT MICH DAS AN?
Der Klimawandel ist ein Problem der Jugend verursacht durch die Alten / Was für meine Eltern Bequemlichkeit ist, kostet mir die Zukunft / Mehr als nur Fridays for Future – Wir sind die neuen 68er / Ihr habt Angst? Zu Recht!

DATUM
Sa 21.9.2019
14-18 Uhr

IM ANSCHLUSS
Die Wahre Geschichte
19 Uhr

EINTRITT
Frei

SPIELORT
jtw Spandau
Gelsenkircher Str. 20
13583 Berlin

Dr. Ilona M. Otto
wurde in Polen geboren, studierte Soziologie, Wirtschaftswissenschaften und Ressourcenökonomie in Polen, Holland, Irland und Deutschland. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen individuelles Verhalten, Institutionen und Organisationsstrukturen besonders im Bereich Ressourcenmanagement, Klimaveränderung, Wasserverteilung und Biodiversitätsmanagement. Sie leitet ein EU Horizont 2020-Projekt zu Klimafolgenrisiken und europäischer Resilienz (CASCADES). Als Privatdozentin unterrichtet sie an der Humboldt-Universität zu Berlin zu Themen wie Umweltökonomie und Forschungsmethodik. Die Ergebnisse ihrer Forschung sind in zahlreichen Veröffentlichungen, wie führenden Fachjournalen, Wissenschaftsberichten und Dokumentarfilmen, erschienen. Zentral in ihrer Forschung sind gesellschaftlicher Wandel und Transformationsprozesse im Zusammenhang mit sozialer Verantwortung und wirtschaftlicher Ungleichheit. // https://www.pik-potsdam.de/members/banaszak/

Dr. Salam Said
ist Wirtschaftswissenschaftlerin. Sie studierte an der Universität Damaskus. Ihre Promotion schloss sie an der Universität Bremen ab. Seit 2009 forscht und unterrichtet sie zur Wirtschafts- und Handelspolitik, zu sozialer Ungleichheit und zur politischen Ökonomie arabischer Staaten mit besonderem Augenmerk auf Syrien, Tunesien und Ägypten. Sie lehrt unter anderem an der Freien Universität Berlin, koordiniert verschiedene Entwicklungsprojekte und hat zu den von ihr untersuchten Themenfeldern zahlreiche Zeitschriftenartikel und Policy Papers veröffentlicht.

Katarina Stjepandic
arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich “Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik” am Berliner Institut für empirische Migrations- und Integrationsforschung. Sie studierte Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaften der Freien Universität Berlin, der SciencesPo Paris und an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören postmigrantische Allianzen, die Entstehung kollektiver Identitäten in pluralen Gesellschaften und die Rolle von Erinnerung und Erinnerungspolitik im postmigrantischen Kontext. // https://www.bim.hu-berlin.de/de/personen/katarina-stjepandic/

KURATION Sarah Fortmann-Hijazi
PRODUKTIONSLEITUNG Julia Schreiner ASSISTENZ Patryk Witt
TECHNIK Gilles Stein FOTOS & GRAFIK Patryk Witt
PRODUKTION jtw Spandau

Gelsenkircher Str. 20
13583 Berlin