GASTSPIEL AUS ÖSTERREICH in DOPPELVORSTELLUNGEN mit Körperimsus: Neue Zeiten brauchen neue Körper: Junge Performerinnen aus einer Generation, die alles könnte, aber nichts mehr muss, setzen sich einem Experiment  aus. Sie begeben sich in den militärischen Drill, geben ab, was sie schwach macht, und streben danach stark zu werden. Es wird befolgt und nicht gefühlt, es wird gehandelt und nicht überlegt. Sie ordnen sich unter, um später oben sein zu können. Ihre Erfahrungen bilden die Grundlage einer Bewegungsperformance, die sich auf die Suche nach dem Reiz von Strenge und Autorität, Ordnung und Struktur in der gutbürgerlichen Gesellschaft macht. Die modernen Inszenierungen der neuen Rechten werden dabei ebenso erforscht wie die Kommune. Es darf alles probiert werden, bevor es  gekauft wird, aber Ziel ist die neue Elite, der Übermensch.

Eine Produktion des TaO!, Theater am Ortweinplatz (Graz) in Kooperation mit Theaterland Steiermark

VORSTELLUNGEN „ZUCHT“
Sa 7.3.2020 | 19:30
So 8.3.2020 | 15:00

DAUER
70 Minuten

VORSTELLUNGEN „ZUCHT“ + „KÖRPERISMUS“
Sa 7.3.2020 | 18:00
So 8.3.2020 | 15:00

DAUER
ca. 3 Std. mit Pause

EINTRITT
Spende

SPIELORT
jtw Spandau
Gelsenkircher Str. 20
13583 Berlin

SPIELERINNEN Carmen Schabler, Maria Prettenhofer, Anna Weber, Lisa Oberleitner REGIE Miriam Schmid & Simon Windisch REGIEASSISTENZ Alexander Wychodil TECHNIK Thomas Grassegger & Marvin Wrobel PRODUKTIONSLEITUNG Anna-Katerina Frizberg PRODUKTION TaO!, Theater am Ortweinplatz (Graz) in Kooperation mit Theaterland Steiermark