Kreativ Heide (FAQ’s)

K
Wie nominiere ich eine Protektorin?

Retweete diesen Tweet, teile diesen fb-Post oder schreibe uns per eMail (Betreff: Nominierung einer Protektorin der Freiheit), und füge den Twitter- oder fb-Namen der Nominierten ein oder verweise auf eine Webseite, ein Video, oder Ähnliches.

ProtektorinDerFreiheit_Nominierung

Wie läuft das mit der problematischen Woche?

Am 06.02. veröffentlichen wir eine Liste mit 7 Problemen (+ dazugehörige Hashtags), die den Tagen der Folgewoche zugeordnet sind. Vom 08.02. an, kannst Du täglich von 00:00 h bis 24:00 h einen aktiven Beitrag zu dem jeweiligen Thema leisten. Über die Form entscheidest Du.

Wie läuft das mit den Vorsätzen?

1.) Folge CrowdAtlas auf Facebook, Twitter oder per Newsletter (Betreff: Newsletter) + 2.) Teile diesen Beitrag auf deiner Seite oder retweete unseren Tweet oder schreib uns per eMail (Betreff: Zukünftige Protektorin der Freiheit).

Damit versprichst Du (mehr dir selbst, als uns gegenüber), bis Ende 2016 zwei unterschiedliche Aktionsformen auszuprobieren. Grundsätzlich besteht zwar keine Dokumentationspflicht, aber es ist trotzdem schön, wenn Du uns und anderen von deinen Erfahrungen, Erlebnissen und Taten in geschriebener, gesungener, fotografierter oder dadaistischer Form berichtest.

CrowdAtlasSagtDanke

Wie schicke ich euch meine Erfahrungen?

Entweder per eMail (Betreff: Überlebensstrategien), als Kommentar auf diesen fb-Post oder diesen Tweet.

ProtektorinDerFreiheit_CSU

Wieso 1000 Protektorenschaften?

Im letzten Jahr haben wir innerhalb von 3 Stunden 1.000 € für eine Protektorenschaft des Global 200-Projekts gesammelt. In diesem Jahr wollen wir herausfinden, ob sich Menschen besser oder schlechter bewegen lassen, als Geld. Ist es tatsächlich einfacher Geld für den WWF zu sammeln, als Menschen zu finden, die selbst aktiv werden?

Natürlich werden wir es nicht bei 1000 Protektorinnen belassen, falls mehr Leute mitmachen möchten. Dem Engagement sind nach Oben keine Grenzen gesetzt. Wir freuen uns über alle, die das Projekt mit ihren Taten bereichern.

Kann ich auch Protektor werden, oder sollen nur Frauen mitmachen?

WirGendernNicht_V1

Was ist CrowdAtlas?

Crowdfunding-Portale sammeln Geld für Projekte. Bei CrowdAtlas können sich Menschen miteinander verbinden, die nicht Geld, sondern sich selbst bewegen wollen. Ein paar Infos mehr auf CrowdAtlas

Werdet ihr CrowdAtlas wirklich gründen, oder ist das nur ein Spiel?

Kein Spiel. Wir gründen CrowdAtlas, wenn wir bis zum 18.02.2016 mindestens 510 Punkte erreichen (Protektorinnen + Followerinnen + Erfahrungen + Vorsätze + Taten).

Was ist Evil Corp?

Die mieseste, dreckigste und profitgeilste Schülerfirma der Menschheitsgeschichte (möglicherweise noch etwas schlimmer).

Werdet ihr Evil Corp wirklich gründen, oder ist das nur ein Spiel?

Kein Spiel. Wir gründen Evil Corp, wenn wir bis zum 18.02.2016 weniger als 510 Punkte erreichen (Protektorinnen + Followerinnen + Erfahrungen + Vorsätze + Taten). Das Konzept von CrowdAtlas verschleudern wir dann an die Meistbietende auf eBay.

Ich mag die Erde nicht. Kann ich auch Evil Corp aktiv unterstützen?

Klar. Und du erhältst sogar ein Geschenk! Werde ein Fan vom Kapitalistischen Vater auf Facebook oder folge ihm auf Twitter. + Teile seinen Post oder retweete seinen Tweet.

Als Dankeschön haben wir eine streng unlimitierte Gedenkkarte entworfen und verschicken diese mit einer ungebundenen Ausgabe der 10 Kapitalistischen Gebote (10x A0-Format) an alle passiven Evil Corp.-UnterstützerInnen. Der Wert dieser Kunstwerke befindet sich momentan im freien Fall, daher sind die langfristigen Wertsteigerungsmöglichkeiten umso attraktiver. Fordere jetzt dein kostenloses Danke-Set HIER an (zzgl. 999,00 € Versandkosten).

EvilCorpSagtDanke2

Wie werde ich Unterstützerin des Projekts?

Sharing is caring! Teile, tweete, quatsche, schreibe. Sei unsere Multiplikatorin!

Wer seid ihr überhaupt und warum gibt es diese Aktion?

Diese Aktion wird im Rahmen der Kreativ Heide durchgeführt, einem Projekt der Schule an der Jungfernheide, der jugendtheaterwerkstatt spandau und des Naiven Instituts, an dem Künstlerinnen mit Oberschülerinnen arbeiten.

Das bis 2020 ausgelegte Projekt steht am Scheideweg: Warum sollen sich Kinder und Jugendliche für eine bessere Welt einsetzen, während sich Erwachsene mit der Zerstörung des Planeten eine goldene Nase verdienen? Welche Vorbilder halten die Jugendlichen davon ab, die Welt in einem noch größeren Chaos zu hinterlassen? Mit diesem gesellschaftlichen Experiment wollen wir Antworten auf diese Fragen finden.

Sollten wir es nicht schaffen genügend positive Vorbilder zu finden, dann werden wir uns innerhalb dieses Projekts auch nicht weiter mit der naiven Vorstellung einer gerechteren Welt auseinandersetzen. Unsere Schülerinnen werden zukünftig für die dunkle Seite der Macht kämpfen.

Seid ihr eigentlich auch aktiv, oder sollen sich nur die Protektorinnen engagieren?

Wir machen mit. Bisher sind diese Aktionen entstanden. Wenn das Konzept von CrowdAtlas durchgeht, werden wir bis Februar 2017 an den Inhalten arbeiten; auf Beiträge, Aktionen und Projekte von anderen Protektorinnen hinweisen; werden selbst an den Aktionen teilnehmen und diese in einem eigenen Videoformat dokumentieren und mit den Initiatorinnen Interviews führen. Eigene Aktionen sind mit CrowdAtlas nicht geplant.

Ich finde das Projekt toll, habe aber sehr wenig Zeit. Kann ich auch mit einer Spende helfen?

Nein, kannst Du nicht. Lies bitte nochmal die Projektbechreibung: www.crowdatlas.org

Danke

CrowdAtlasSagtDanke2

Junge Kunst in Spandau

Seit 1987 machen Künstler:innen und junge Menschen in der jtw Theater, Musik und Kunst. Dabei war und bleibt der Leitgedanke aller Aktivitäten in der jtw: JEDE*R kann ALLE Angebote auch ohne Geld wahrnehmen!