DIE WANZE

D

Die Bude brennt! Feuerwehreinsatz! Überschwemmung!

ein musikalischer Theaterumzug in der Altstadt Spandau

ANKÜNDIGUNG, INFORMATIONEN UND BESETZUNGSWOCHENENDE
Sa. 29.05.21 14:00-18:00
So. 30.05.21 14:00-18:00
 
PROBEN I
Mo 31.05.21 bis So 04.07.21
 
PROBENPAUSE/FERIEN
Mo 05.07.21 bis Fr 30.07.21
 
PROBEN II
ab Sa 31.07.21 bis Do 26.08.21
 
PREMIERE
Fr 27.08.21
und weitere 9 Vorstellungen bis Mitte September in der Altstadt Spandau.


KONTAKT, ANMELDUNG UND WEITERE INFOS
Julia Schreiner | schreiner@jtw-spandau.de | 0176 22610775


ANKÜNDIGUNG, INFORMATIONEN UND BESETZUNGSWOCHENENDE
Sa. 29.05.21 14:00-18:00
So. 30.05.21 14:00-18:00

 
PROBEN I
Mo 31.05.21 bis So 04.07.21
 
PROBENPAUSE/FERIEN
Mo 05.07.21 bis Fr 30.07.21
 
PROBEN II
ab Sa 31.07.21 bis Do 26.08.21
 
PREMIERE
Fr 27.08.21
und weitere 9 Vorstellungen bis Mitte September in der Altstadt Spandau



KONTAKT, ANMELDUNG UND WEITERE INFOS
Julia Schreiner | schreiner@jtw-spandau.de | 0176 22610775

Streureikin hat das Arbeiterleben satt!
Er verlobt sich mit einer Frau aus der höheren Gesellschaft: der Erbin des Frisörsalons Renaissance! Neues Leben neue Freunde, mit Recht auf Shopping-Freiheit und Immobilien-Spekulation!


Er verläßt seine Geliebte Soja und seine alten Mitbewohner.

Doch die große Freude und der Hochzeitschmaus enden in einer Schlägerei.
Die Bude brennt! Feuerwehreinsatz! Überschwemmung!

50 Jahre später wird Streureikin aus einem vereisten Keller geborgen und zum Leben erweckt.
Einer aseptische-hygienische-kalte Welt staunt über ihn.
Streureikin und eine riesige Wanze sind die einzigen Überlebenden aus einer anderen Zeit.
Was wird aus ihnen? Eine Love-Story! Ein Neuzeit-Thriller!

Mit dieser Inszenierung begibt sich die jtw auf einen musikalischen Theaterumzug in der Altstadt Spandau.


DIE WANZE ist Teil des WANZEN-FESTIVALS.

REGIE Carlos Manuel AUSSTATTUNG João Ana KOSTÜME Verena Hay KOMPOSITION/EINSTUDIERUNG Mathias Hinke
 
DIE WANZE ist eine Produktion der jtw spandau im Rahmen des WANZEN-FESTIVALS, gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Gelsenkircher Str. 20
13583 Berlin