Sexismus gehört immer noch zu unserem Alltag, obwohl schon Generationen vor uns versucht haben, sich hiervon zu befreien. Habt ihr auch die Nase voll? Habt ihr Lust etwas zu verändern oder einfach nur dabei zu sein? Kommt zu unserem Jugend-BarCamp und redet, worüber ihr reden wollt. Macht, was ihr machen wollt. Alles ist erlaubt!

„Heul nicht so rum! Sei mal eine Frau.“

Die bisher beteiligten Jugendlichen erachten das Thema SEXISMUS als besonders wichtiges und notwendiges kulturelles und bildendes Ereignis. Sie empfinden es als Missstand, dass es in Spandau keine Frauenbeauftragte, keinen Diskriminierungsbeauftragten, sowie keine Kinder- und Jugendbeauftragte gibt. Sie wollen das Allgemeinwissen zu diesem Thema stärken und für eine verstärkte Vernetzung sorgen-, wohl bemerkend, dass das Thema Sexismus ihrem Erfahrungswert nach nicht genügend in den Spandauer Schulen (aber auch ausserschulisch) behandelt wird. Gleichzeitig möchten sie hier einen Erfahrungsaustausch der Betroffenen bewirken, den Wissensstand der Spandauer Jugend rund um das Thema erweitern und zudem auch Schulen dafür sensibilisieren, dass Sexismus zum Alltag gehört.


Sa 29.09.2018

11:30 Uhr: Einlass
12:00-13:00 Uhr: Sessionplanung
13:00-13:45 Uhr: Session 1
14:00-14:45 Uhr: Session 2
15:00-15:45 Uhr: Session 3
16:00-16:45 Uhr: Session 4
17:00 Uhr: Abschlussplenum + Grillen

Eintritt & Buffet frei


Was ist ein BarCamp?

Bei einem BarCamp legen die Teilnehmenden erst am Tag des Treffens zusammen fest, worüber sie in kleinen Gruppen-Sessions reden, forschen oder gleich aktiv werden wollen. Die Sessions finden immer nur für 30 Minuten (max. 45 Min.) parallel und nacheinander statt, gefolgt von Pausen am leckeren Buffet. Die Inhalte der Sessions werden live schriftlich dokumentiert und sind öffentlich abrufbar. So können sich auch Menschen an den Diskussionen beteiligen, die selbst nicht vor Ort anwesend sein können. Im Abschlussplenum entsteht ein Gesamtbild von den Haltungen und den Zielen aller in der jugendtheaterwerkstatt, richtungsweisend für die Zukunft.

ORGANISATION Anja Kubath KONZEPT jtw-Jugend MODERATION Demnächst TECHNIK Marvin Wrobel, Gilles Stein, Florian Kubitz, Dustin Mader CATERING Demnächst LIVE-ACT Demnächst FOTOS & GRAFIK Patryk Witt PRODUKTION jtw spandau

GEFÖRDERT DURCH

Die Veröffentlichungen stellen keine Meinungsäußerungen des BMFSFJ bzw. des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen der/die Autor*innen die Verantwortung.