WOYZECK

/// Theater


Der Soldat Franz Woyzeck wird von seinem Hauptmann und einem Arzt, der medizinische Versuche mit ihm macht, physisch und psychisch ausgenutzt und gedemütigt. Als seine Freundin Marie, mit der er ein gemeinsames Kind hat, eine Affäre mit einem Militärmusiker beginnt, tötet er sie.

„Was ist das, was in uns lügt, hurt, stiehlt und mordet?“ Heute wie damals werden Opfer zu Tätern. Heute wie damals will unsere Gesellschaft alles Unangenehme ausblenden und reicht Verantwortung von oben nach unten durch. Solange wir unsere „bildungsferne Unterschicht“ selber durch Lügen, Fehlinformationen, Ausbeutung und scheinheilige Bildungsabsichten immer wieder aufs neue heranziehen, solange muss diese Gesellschaft als menschenverachtend angesehen werden. Männer und Frauen, selbst Kinder, werden zu Objekten – Versuchsobjekte, Sex-Objekte, zu Objekten einer „Entlassungsproduktivität“. Es ist keine Erscheinungsform des globalisierten Kapitalismus, sondern ist der kapitalistischen Gesellschaft von Anbeginn an immanent. Genau das ist Büchners Anliegen. Menschen werden bei Büchner zu Mördern und Huren gemacht. Büchner sieht dahinter ein System, wir untersuchen mit seinem Text und jungen Akteuren unser System heute.

Die Theatergruppe KLEINE WELT, in Kooperation mit der jugendtheaterwerkstatt spandau, versucht sich mit seinen jungen Akteuren dieser politischen Auseinandersetzung, über die Inszenierung des Woyzeck von Georg Büchner, zu stellen. Die Woyzeck-Eintrittskarte berechtigt auch zum Besuch des Theaterstücks SPIELFELD MARIE. Beide Stücke sind Teil einer neuen jtw-Theaterreihe, in der zwei Inszenierungen gegenübergestellt werden, um Blickwinkel und Standpunkte klarer zu erkennen.


REGIE 
Helmuth und Regina Meier-Lautenschläger

TECHNISCHE REALISATION 
jtw spandau

DARSTELLER 
Hikmet Canbolat, Yoa Rahn, David Stoll, Wolf-Aaron Thalmann, Alexander Rau, Martin Arndt

PRODUKTION 
der Theatergruppe KLEINE WELT und der jtw Spandau

VORSTELLUNGEN ///
Sa 4.5. um 18 h | So 5.5. um 16 h

EINTRITT
Frei

SPIELORT
jtw Spandau