VREEMD

/// Junge Künstler:innen /// Jugendtheater


Ist es möglich eine Geschichte in einer VREEMDsprache zu erzählen und sich dabei verständlich machen, obwohl dem Publikum diese Sprache VREEMD ist? Die niederländische Theaterstudentin Anca Siegersma, zur Zeit Gastregisseurin in der jtw, spielt mit dem Problem der Sprache – die deutschen Darsteller sprechen niederländisch und Anca spricht deutsch – um sich mit einer ihr vreemden Geschichte auseinander zu setzen: HASS AUF ALLES WAS ANDERS IST.


 

REGIE
Anca Siegersma

TECHNIK
Marvin Wrobel

Produktion
jtw

TERMINE /// 2013
Sa 26.10. um 19 Uhr

SPIELORT
jtw spandau