Unzählige Regeln organisieren das Leben in einer Großstadt. Es gibt Dinge, die erlaubt – und Dinge, die strengstens untersagt sind. Orte, zu denen man gehen sollte und Orte, zu denen absolut keiner gehen darf. Orte, wo der Zutritt für Kinder verboten ist und Plätze, an denen Erwachsene für ihre Kinder haften sollen. Doch wer hat hier eigentlich das Sagen? Wer macht die Spielregeln unserer Stadt und wozu? Und halten sich deren Erfinder*innen überhaupt daran? Die darstellenden Spandauer Teilnehmer*innen haben ihr Falkenhagener Feld erkundet, alte Regeln hinterfragt und neue Regeln erfunden – ihre Erkenntisse werden tänzerisch, musikalisch und theatral aufgeführt.


TERMINE

So 2.12.2018 um 16:00
Mo 3.12.2018 um 10:00
Di 4.12.2018 um 16:00
Dauer: 60 Minuten


SPIELORT

jtw Spandau
Gelsenkircher Str. 20 in 13583 Berlin
Eintritt frei

KÜNSTLERISCHE LEITUNGEN SaBina Ferenc (Tanz), Alexander Kuen & Kristina Bauer (Theater), Chandra Berns & David Beck (Musik) ASSISTENZ Aylin Yigit TECHNISCHE LEITUNG & BÜHNENBILD Marvin Wrobel TECHNISCHE ASSISTENZ Gilles Stein PROJEKTLEITUNG Anja Kubath FÖRDERUNG Jugend ins Zentrum, im Rahmen von Kultur macht stark

GEFÖRDERT DURCH