BarCamp#KLIMAWANDEL

WIR FRESSEN UNSERE KINDER AUF!
Der Deutsche Erdüberlastungstag 2019 war am 3. Mai: Wäre der Ressourcenverbrauch der Weltbevölkerung so groß wie in Deutschland, dann hätte sie schon bis zu diesem Zeitpunkt die regenerierbaren Ressourcen verbraucht, die ihr für das gesamte Jahr zur Verfügung stehen. Um einen solchen Verbrauch nachhaltig zu decken, bräuchten wir drei Erden. Wir leben auf Kosten kommender Generationen. Was ist das anderes als Kannibalismus?

WAS KÖNNEN WIR KONKRET DAGEGEN TUN?
Am 2. Mai 2019 hat Konstanz auf Antrag der „Fridays for Future“-Bewegung als erste deutsche Stadt den Klimanotstand ausgerufen. Mittlerweile sind rund 50 Städte und Gemeinden dem Beispiel gefolgt. Berlin ist noch nicht dabei. Pankow ist der erste Berliner Bezirk der den Klimanotstand ausgerufen hat. Nun müssen alle Verwaltungshandlungen auf ihre klimatischen Auswirkungen geprüft werden.

SPANDAUER #KLIMANOTSTAND AUSRUFEN!
Das jtw-Jugend-BarCamp ist eine offene Unkonferenz zum Thema #Klimawandel. Wir wollen Pankows Beispiel folgen und uns gemeinsam mit Euch für die Ausrufung des Klimanotstands in Spandau stark machen. Zeigt Gesicht und nehmt Einfluss auf die Spandauer Politik! Redet in offenen Themenrunden worüber ihr reden wollt. Verändert was euch kaputt macht!

DISKUTIERT MIT
Unter dem Hashtag #BarCampForFuture könnt ihr auch in den sozialen Medien diskutieren und die Inhalte der Sessions teilen.

NEHMT EINFLUSS
Unter den Hashtags #Klimanotspandau & #bvvspandau (Bezirksverordnetenversammlung) wollen wir die Spandauer Politik auf die Dringlichkeit des Themas aufmerksam machen. Erteilen wir dem Bezirk den Auftrag den Klimanotstand auszurufen!

WAS SAGT DIE POLITIK?
Wir haben alle Spandauer Fraktionen, die vier Stadträte und den Bezirksbürgermeister gebeten, sich zum Thema Klimanotstand zu positionieren. Ihre offiziellen Stellungnahmen können beim BarCamp diskutiert werden. Zum BarCamp selbst haben sich bisher Oliver Gellert (Vorsitzender Jugendhilfeausschuss/ Die Grünen) und Gollaleh Ahmadi (Fraktionsvorsitzende Die Grünen) angekündigt.

PRESSEKONFERENZ 
Um 13:30 laden wir zum Pressetermin mit Vertreter*innen des BarCamps und der Politik. Es werden alle eingegangenen Stellungnahmen verlesen.

BETEILIGUNGS-CAMP
Wer Lust hat, kann im Anschluss, mit Schlafsack und Isomatte, weiterdiskutieren und in der jtw übernachten. Anmeldung erbeten unter: www.kompaxx.de/spandourturn

WAS IST EIN BARCAMP?

Bei einem BarCamp legen die Teilnehmenden erst am Tag des Treffens zusammen fest, worüber sie in kleinen Gruppen-Sessions reden, forschen oder gleich aktiv werden wollen. Die Sessions finden immer nur für 30 Minuten (max. 45 Min.) parallel und nacheinander statt, gefolgt von Pausen am leckeren Buffet. Die Inhalte der Sessions werden live schriftlich dokumentiert und sind öffentlich abrufbar. So können sich auch Menschen an den Diskussionen beteiligen, die selbst nicht vor Ort anwesend sein können.

DATUM
Sa 28.9.2019

ZEITEN
Einlass 11:30
Beginn: 12:00
Mittagessen: 13:00
Pressekonferenz: 13:30
Session 1: 14:00
Session 2: 15:00
Session 3: 16:00
Abschluss: 17:00
Ausklang: 18:00

TEILNAHME & BUFFET
Frei

SPIELORT
jtw Spandau
Gelsenkircher Str. 20
13583 Berlin

PROJEKTLEITUNG Anja Kubath ORGANISATION jtw-Jugendorga-Team MODERATION Melisande Jaenicke & Leon Schley TECHNIK Marvin Wrobel, Dustin Mader, Gilles Stein, Florian Kubitz FOTOS, GRAFIK & KOMMUNIKATION Patryk Witt ZEICHNUNG Angelina Schüler FÖRDERUNG vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und dem Jugenddemokratiefonds Berlin „Stark gemacht! Jugend nimmt Einfluss“