Ich bewege mich in einer Blase. In dieser Blase bin ich behütet und muss nicht jeden Winkel kennen, weil es keine Ecken und Kanten gibt. „Sprossen“ erzählt von sozialen Blasen in der Seifenblasenwelt der Adoleszenz. Während die Zeit sich wie ein Tiger bewegt, wundert sich Sprosse, wo der Dialog zwischen Erzählenden und Zuhörenden bleibt. Aus ihrer Blase versucht sie, manchmal in Sicherheit, manchmal im Käfig, mit den Figuren ihrer Welt in Kontakt zu treten. Bis sich alle zur legendären Party des Hahns treffen…

VORSTELLUNGEN
Sa 1.2.2020 | 19:00

DAUER
1 Stunde

EINTRITT
Spende

SPIELORT
jtw Spandau
Gelsenkircher Str. 20
13583 Berlin

TANZENDE Leonie Seja, Ronja Hotz, Caroline-Sophie Johnen, Julian Roling, Sophie Seja, Diana Denal, Francesco Grothe, Cora Mosel, Johanna Jorkowski, Constantin Gabriel MUSIK Frida Michels mit Yannik Tiemann und Tobias Finck GESCHICHTE Cora Mosel FOTO Gerolf Mosemann PRODUKTION Vollkommenmajestätisch, Kollektiv für Tanztheater