IST MEIN ESSEN POLITISCH?

Mal schrumpelig oder krumm, mal knackig oder matschigbrei, mal groß, mal klein, knallrot oder mal ganz bleich, fress´ ich dich, denn du bist mein! Doch welchen soll ich essen und wer sagt mir, welcher schmeckt? Welchen gibt´s zu kaufen und welchen nicht? Welchen wirft man weg? Und wer verdient daran, wenn ich da jetzt reinbeiße?

Die darstellenden Kinder, der Klassenstufen 4-6, setzen sich mit dem Thema des Essens auseinander. Wenn ich einen Apfel kaufe, ist es egal woher er kommt? Schmeckt er immer gleich? Worauf achtet meine Familie beim Einkauf von Essen? Ist mein Essen politisch? Wir sind gespannt auf ihre Erkenntnisse, die sie in diesem Jahr filmisch, tänzerisch, musikalisch und theatral präsentieren werden. Vor der Premiere am 8.12. wird ein Teaser im Rahmen des bewegten Advent am Freitag, 6.12., in der jtw gezeigt. Schulklassen können sich für eine weitere Vorstellung am Dienstag, 10.12. um 10:00, anmelden.

VORSTELLUNGEN
Fr 6.12.2019 | 16:00
So 8.12.2019 | 16:00
Di 10.12.2019 | 10:00

DAUER
75 Minuten

EINTRITT
Frei

SPIELORT
jtw Spandau
Gelsenkircher Str. 20
13583 Berlin

THEATER Alexander Kuen TANZ SaBina Ferenc MUSIK David Beck PROJEKTION & BÜHNENBILD Chandra Berns & Till Meinel ASSISTENZ Kristina Bauer TECHNIK Marvin Wrobel GRAFIK & FOTOS Patryk Witt PRODUKTIONSLEITUNG Anja Kubath PRODUKTION jugendtheaterwerkstatt Spandau FÖRDERUNG durch das Projekt „Jugend ins Zentrum!“ der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung