KABUL-BERLIN

Theater nach eigenen Texten

Ein junger afghanischer Musiker landet mittellos in Berlin. Er bekommt unerwartet einen Job in einem Imbiss und eine Übernachtungsmöglichkeit in einer Studenten-WG. Da er kein Wort Deutsch spricht ist normale Kommunikation im Imbiss und mit den WG-Bewohner*innen kaum möglich…

 

VORSTELLUNGEN
Sa 7.4.2018, 19:00
So 8.4.2018, 16:00
Sa 14.4.2018, 19:00

DAUER
90 Minuten

EINTRITT
Spende

ORT
jtw Spandau


BUCH & REGIE
Serdal Karaca

MUSIK
Chandra Bahadur Sunar

BÜHNE & KOSTÜM
Paula Trimbur

THEATERPÄDAGOGIN & CO-AUTORIN
Keri Folkerts

ASSISTENZ
Till Ernecke
Yeliz Yigit

TECHNIK
Marvin Wrobel


MIT
Hameedreza Afshar
Till Ernecke
Marlon Frank
Mohammad-Hassani
Bissan Hejazi
Mostaffa Hossainzadeh
Andreas Huwe
Charlotte Huwe
Melisande Jaenicke
Kambiz Kalantar
Jennifer Köhler
Martina-Malte Rathmann
Ajmal Sakhi
Fardin Skandary
Yeliz Yigit
Linda Zissel


PRODUKTION
jtw Spandau

FÖRDERUNG