Geflüchtete haben Probleme: Aufenthaltsgenehmigung, Deutschkurse, Schule, Ausbildung, Ausländerfeindlichkeit, Wohnungssuche… Diese neuen Probleme in Deutschland sind wichtiger, als alle Probleme, die Geflüchtete mitbringen: Einsamkeit, Neuorientierung oder Leben ohne Familie. Der Kleinkunstabend erzählt das eigene Schicksal in komischen und absurden Situationen – eine Art Kabarett, wie es schon viele Exilanten*innen, Geflüchtete und Ausgewiesene zu allen Zeiten ver- anstaltet haben. Und so werden FLÜCHTLINGSPROBLEME zu einem großen Fest für alle!!!


TERMINE

Sa 15.12.2018 um 18:00
So 16.12.2018 um 15:00
Dauer: 60 Minuten


SPIELORT

jtw Spandau
Gelsenkircher Str. 20 in 13583 Berlin
Eintritt: Spende

THEATER Cecile Coulan MUSIK Andreas Huwe & Chandra Berns TANZ Mostaffa Hossain Zadeh & Sahar Chopan GESAMTLEITUNG Mostaffa Hossain Zadeh FÖRDERUNG Projektfonds Kulturelle Bildung „Durchstarten“

GEFÖRDERT DURCH