Ronja
06 Jan 2014

Ronja

KINDERTHEATER nach Anstrid Lindgren | REGIE Natalia Matthies | PREMIERE 13.12.2013

Inhalt

Schweden gehört schon lange nicht mehr Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga. Heute ist es die Heimat von Kurt Wallander und Co. Wie wäre es wenn Ronja Räubertochter und ihr Wahlbruder Birk heute in der schwedischen Wildnis leben würden? Damit beschäftigt sich die rasante Räuberpolka zwischen der Mattisburg und der Borkafeste, dem einzigen Abort und der freien Wildbahn, dem Wald. Wer zum Donnerdrummel fliegt da oben und schreit und was sind das für Wesen die ununterbrochen in meine Ohren flüstern?

  Seit fünf Jahren zeigt die jugendtheaterwerkstatt zu Weihnachten Kindertheaterproduktionen des Trios MATTHIES, HOFFMANN & BERNS. Dabei spielen immer Kinder für Kinder. Und auch die Themenauswahl der Inszenierungen ist besonders – anders als in diesem Jahr, wo sich das Trio den Kinderbuchklassiker von Astrid Lindgren vornimmt – sind es sonst Themen, die für Kinder nicht leicht zugänglich sind. So entstanden DIE BESTEN BEERDIGUNGEN DER WELT, WENN MAN ARM IST IST MAN ARM oder DAS KALTE HERZ.

RonjaRaeubertochter3
REGIE Natalia Matthies
TEXT Anja Hoffmann

BÜHNE Anja Hoffmann

DRAMATURGIE Anja Hoffmann

MUSIK Chandra Berns

FOTOS Patryk Witt

GRAFIK Patryk Witt

PRODUKTION Anja Kubath

DARSTELLER
21 Grund- und Oberschulkinder
PRODUKTION jtw spandau
in Kooperation mit der Siegerland-Grundschule
FÖRDERUNG
im Rahmen des Quartiersmanagements für das Gebiet Falkenhagener Feld-Ost mit Mitteln der EU, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Berlin im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil, Programmteil Soziale Stadt
KARTEN
Eintritt frei
TERMINE 2013
Fr 13. Dez um 17 h

Sa 14. Dez um 17 h

Mo 16. Dez um 10 h

Di 17. Dez um 10 h

Di 17. Dez um 12 h

SPIELORT
jtw spandau  

Gelsenkircher Str. 20

13583 Berlin

Der Klassiker

von Astrid Lindgren

Ronja ist die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis und seiner Frau Lovis. Sie wächst auf der Mattisburg im Mattiswald zusammen mit ihren Eltern und deren Räuberbande auf, bis sie eines Tages Birk Borkasohn, den Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns Borka und dessen Frau Undis kennenlernt. Deren Bande, die Borkaräuber, hat sich in einem Gebäudeteil der Mattisburg eingenistet, der am Tag von Ronjas Geburt durch einen Blitzeinschlag vom Hauptbau getrennt wurde. Dieser Teil wird seitdem als Borkafeste bezeichnet.

Indem sie sich gegenseitig in brenzligen Situationen helfen, werden Ronja und Birk rasch beste Freunde, sehr zum Ärger ihrer verfeindeten Eltern, die sich gegen die tiefe Freundschaft der Kinder stellen. Als Mattis Birk gefangen nimmt und Ronja sich deshalb freiwillig in die Hände Borkas begibt, eskaliert der Konflikt zwischen den beiden Sippen. Ronja und Birk ziehen gemeinsam in die Bärenhöhle im Wald.

Mattis’ Sehnsucht nach seiner Tochter bewegt ihn schließlich dazu, mit Borka in Dialog zu treten, um den Konflikt zu lösen. Mattis will, dass Ronja auch Räuberin wird, aber Ronja hält, genauso wie Birk, vom Räuberhandwerk nur sehr wenig und entscheidet sich letztendlich gegen diesen Lebensweg. (Quelle: Wikipedia)

Leave a comment
Weitere Projekte
X