EinzigArtig
30 Aug 2017

EinzigArtig

THEATER | REGIE Carlos Manuel | PREMIERE 17.9.2017

Inhalt

Alle Lebewesen haben den gleichen genetischen Code. Somit kann man ihre Eigenschaften untereinander austauschen. Mit der „Synthetischen Biologie“ hat man völlig neue Möglichkeiten Lebewesen zu verändern. Was bedeutet „Leben“ in Zeiten der technischen Manipulation? Wofür können wir diese neuen Kreaturen gebrauchen? Wem gehören sie? Die futuristisch anmutende Technik ist längst schon Gegenwart. Ein Theaterstück für alle Nicht-Biolog*innen.



jtw-VORSTELLUNGEN
Fr 22.09.2017 um 11h
Sa 23.09.2017 um 19h

Museum für Naturkunde Berlin
So 17.09. um 20h
Mo 18.09. um 11h
Mo 18.09. um 19h

Max-Delbrück-Centrum Buch
Di 26.09. um 16h
Fr 06.10. um 16h

DAUER
ca 60 Minuten

EINTRITT
Spende (jtw)

ALTER
14+


DARSTELLER*INNEN
Franziska Ritter
Katharina Hauck
Rudi Keiler Gómez de Mello


REGIE
Carlos Manuel

MUSIK
Mathias Hinke

AUSSTATTUNG
Fred Pommerehn

TECHNIK
Marvin Wrobel
Gilles Stein

GRAFIK & FOTOS
Patryk Witt

PRODUKTION
Julia Schreiner

IN KOPRODUKTION MIT
jtw spandau

IN KOOPERATION MIT
Wissenschaft im Dialog

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DES
Max-Delbrück-Centrums

HERZLICHEN DANK AN
Museum für Naturkunde Berlin

FÖRDERUNG
Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Leave a comment
Weitere Projekte
X