#Foroom
05 Apr 2014

#Foroom

jtw-BarCamp #01 | 29.06.2014

Inhalt

Mit unserem ersten BarCamp bieten wir jungen Menschen eine Plattform, um eigenen Ideen und Projekte zu verwirklichen. Zum „FOROOM2014 – Raum für Ideen und Projekte“ laden wir daher alle ein, die eigene künstlerische Ideen und Projekte verwirklicht haben oder noch verwirklichen wollen (z.B. Theater, Internet-Aktion, Tonstudio, Lichtprojektion, Veranstaltung, Aktionskunst, Performance, Ausstellung, Fotografie, Konzert, etc.) und sich beim BarCamp mit neuen Freunden, Partnern, Geldgebern und Räumen vernetzen und über ihre Ideen und Projekte austauschen wollen. Jugendliche erzählen von ihren Erfahrungen bei der Umsetzung eigener Ideen und wo und wie sie Geld dafür beantragt haben (z.B. bei der Jugendjury, der Youthbank, think big, Crowdfunding, Fonds Soziokultur und anderen). Andere berichten, wie sie über soziale Netzwerke ihre Gruppe entwickelt haben. Einige treffen sich hier, um mit ihrer bestehenden Gruppe ihr Projekt weiter zu entwickeln oder um eine neue Projektgruppe zu gründen.

 

Ein BarCamp ist ein neues offenes Tagungsformat und dient dem Austausch über Themen, die von den TeilnehmerInnen zu Beginn der Tagung selbst vorgeschlagen und im weiteren Verlauf auch in sozialen Netzwerken diskutiert und dokumentiert werden. Jeder ist hier selbst „Experte“ und teilt sein Wissen und seine Fragen mit anderen. Jemand der sich in einem Thema auskennt und es vorstellen oder mit anderen darüber diskutieren möchte, schlägt das Thema für eine „Session“ vor. Diese dauert 45 Minuten. Danach ist Pause. Es gibt mehrere Sessions hintereinander und auch parallel. Dabei kann man jederzeit seine Gruppe wechseln, wenn das Thema einen doch nicht interessiert. Es gibt ein leckeres Buffet und eine Infrastruktur mit Netzwerken und Hardware, um Diskussionen und Ergebnisse auch im Internet mit anderen Interessierten zu teilen. BarCamps sind zwanglos und kostenlos.

 

 

Wir beginnen um 10 Uhr mit einem Frühstück. Um 11 Uhr gibt es einen Impulsvortrag und eine Einführung in die BarCamp-Methode (was ist eine Session oder ein Etherpad und wozu braucht man das?). Dann teilen wir die Sessions ein. Ein Organisationsteam hilft den Gruppen bei der Nutzung von Laptops und Computern, um Ergebnisse sofort auf einer BarCamp-Seite im Netz zu veröffentlichen und zu diskutieren. Wer kann, bringe bitte Laptop oder Tablet mit. Ein Plenum schließt das Barcamp um 16:00 Uhr ab. Anschließend wird gegrillt und Fußball-WM geschaut.

So, 29. Juni 2014
 Ab 10 Uhr sind unsere Türen für euch geöffnet. Es gibt Frühstück und ihr könnt euch schon mal kennen lernen.   10:30 Uhr beginnen wir mit der Einführung in das Barcamp. (Impulsvortrag, Kennenlernen, Session einrichten)   13 Uhr beginnt die erste Session. Eine Session geht bei uns 45 min. danach sind 15 min Pause.   14 Uhr die zweite Session.   15 Uhr treffen wir uns zum Abschluss und Nachbesprächung   16 Uhr sind wir fertig. Wer möchte kann noch bleiben und sich mit uns das WM-Spiel ansehen (Sieger Gruppe B vs. Zweiter Gruppe A)
SPIELORT
jtw spandau  

Gelsenkircher Str. 20

13583 Berlin

TEILNAHME
Die Teilnahme ist kostenlos. Melde dich einfach  hier auf der Seite an. Bringe dein Laptop oder Tablet mit (Smartphone geht natürlich auch).
SESSIONS
Du kannst  hier die bisherigen Sessions sehen oder eigene Sessionvorschläge machen.
PRODUKTION jtw
in Kooperation mit dem  CIA Medienkompetenzzentrum, mit  Kompaxx e.V. und der  Jugendjury Spandau, sowie dem  LKJ-Projekt „Jugendkultur bewegt – Partizipation mit kultureller Bildung (JuKuBi)“ und mit weiteren Jugendkulturzentren aus 8 Berliner Bezirken
GEFÖRDERT
Aktion Mensch
LEITUNG Anja Kubath
TECHNIK Marvin Wrobel

barcamp3
barcamp2
Leave a comment
Weitere Projekte